Elmar: Dymny, Borg 2, Julian Guttmann 2, Kastner 1/1, Losch 5, Nensa 5, Renner, Rudolf 2, Scharpenberg,
Zierles 7

In einer engagiert geführten Partie verlangte Elmar dem Tabellenführer einiges ab und hatte sogar die Chance auf eine faustdicke Überraschung. Mit der diesmal offensiven Herner Abwehrformation konnte der BHC über die gesamte Spieldauer kaum etwas anfangen. In der Anfangsphase fehlten aber zunächst die eigenen Treffer, weil der Rückraum zu viel auf einmal wollte und so Gegenstöße verursachte. Als Regisseur Günter Renner schon vor der Pause verletzt vom Platz musste, wuchs der Rückstand. Aber Elmar kämpfte sich nochmal heran. Beim 21:18 war Herne wieder im Wettbewerb, vergab jedoch Konterchancen und einen Strafwurf, was zum Ausgleich gereicht hätte. Bis zum 26:23 versuchten die Elmaraner nochmal alles und fügten sich erst ganz am Ende der Niederlage. Aus einer geschlossenen Teamleistung ragte Mathias Dymny im Kasten hervor.