Es ist wieder soweit: Elmar Herne lädt ein zum FRIENDSHIP CUP

Seit vielen Jahren hat der FRIENDSHIP CUP bei Elmar Herne Tradition. Nach der Handball-Saison stellen sich dabei die Elmaraner ihren FRIENDS und FANS regelmäßig in einer anderen Sportart: im Hallenfußball.

Ob Tribünengäste, Freizeitkicker, Betriebsfußballer oder befreundete Vereine, wer Elmar verbunden ist und im Hallenfußball herausfordern möchte, ist herzlich willkommen!

Stets stellen sich dabei spannende Fragen: Können Elmars Handballer auch mit dem Ball am Fuß etwas anfangen? Reichen Elmar vielleicht schon der Heimvorteil und der Trainingszustand? Oder hat die Saison doch zu viel Kraft gekostet?

Die Besonderheit bei Elmars FRIENDSHIP CUP ist, dass keine Schiedsrichter benötigt werden. „Fair geht vor“ heißt das Motto, denn am Ende geht es um den gemeinsamen Spaß am Sport und nicht unbedingt nur um den Turniersieg.

Wie immer beim FRIENDSHIP CUP wird vor der Halle ein zünftiger Biergarten entstehen, der keine kulinarischen Wünsche offenlassen wird.

Die Teilnahme der Teams am FRIENDSHIP CUP erfolgt auf Einladung. Für die Zuschauer ist der Eintritt frei.

Der Ball rollt am Samstag, 23. Juni 2018, ab 11:00 Uhr in der Sporthalle an der Flottmannstraße.

DSC Wanne-Eickel – Elmar Herne 29:16 (18:7)

Elmar: Kresse, Borg, Ciekawy, Fark 2, Julian Guttmann 2, Jannis Guttmann 2, Kastner, Krüger, Liesebach 9/5, Losch, S. Weber 1

Eigentlich gingen beide Teams zunächst entspannt ins Lokalderby. Nach wenigen Minuten zeigten sich aber die sechszehnjährigen Jungschiedsrichter mit der Partie komplett überfordert. Unbeteiligte wurden vom Platz gestellt, grobe Fouls hingegen nicht geahndet. Der DSC wusste das besser zu nutzen und setzte sich ab. Erst nach der Pause konnten die ersatzgeschwächten Elmaraner das Spiel ausgeglichen gestalten. Trauriger Höhepunkt war die blaue Karte gegen den Wanner Maximilian Dietrich, der in der 51. Minute Thomas Borg verletzte und nun ein Disziplinarverfahren erwartet. „Derbys sind nicht das Klassenzimmer für Jungschiedsrichter“, fand Heiner Vogelsang für diese Ansetzung des HKI kein Verständnis.

FRIENDSHIP CUP 2017 – Großer Spaß für alle!

Adobe Photoshop PDF

Die diesjährige Ausgabe des FRIENDSHIP CUPs by Elmar Herne zeigte den beteiligten Handballteams im Hallenfußball erneut die Grenzen auf. Gegen versierte Kicker mit eingespielten Abläufen reichten Umschaltspiel und Heimvorteil allein nicht aus. Das Ganze geriet allerdings wieder zu einem riesigen Vergnügen.

Gleich mehrere Handball-Teams wollten es Elmar diesmal wieder im Hallenfußball zeigen. Sieger blieben aber die Kicker mit dem Turniernamen FC Barfuß, die ohne Niederlage verdient den ersten Platz belegten. Gegen die strukturierten Abläufe des Teams war kein Kraut gewachsen.

Unter der Regie von Hallen-DJ TimH, der erneut mit einer Musik- und Licht-Show beeindruckte, fanden jedoch sehenswerte Partien statt. So konnten die Handball-Damen vom TV Wanne die Gäste aus Hagen 3:1 schlagen. Die Hausherren selbst blieben gegen den DSC Wanne-Eickel knapp überlegen. Die talentierten Handballer von „Am Hallo Essen“ vergaben ihre Turnierchancen erst ganz am Schluss.

Nach der Siegerehrung waren die Tabellenplätze dann aber kein großes Thema mehr. Der professionelle Biergarten vor der Halle füllte sich. Hier ging Elmars FRIENDSHIP CUP in die dritte Habzeit. Die einhellige Meinung aller Beteiligten dabei war: Wir kommen wieder!

Elmar Herne trauert um Heribert Vogelsang

Heribert Vogelsang verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren.

Mit ihm verlieren wir einen Menschen, einen Sportler, einen Freund, der uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand.

Für uns und viele andere Sportvereine und deren Mitglieder war er viele Jahrzehnte der Ansprechpartner und Kümmerer.

Mit Engagement und Zielstrebigkeit wollen wir versuchen die Lücke, die er hinterlässt, zu schließen.
Dieses wird sehr schwer.

Sein Wirken für unseren gemeinsamen Sport werden wir stets in Ehren halten.

Wir möchten an dieser Stelle der Familie unser tiefempfundenes und aufrichtiges Beileid bekunden.
Heribert Vogelsang wird in der Erinnerung der Mitglieder in unserem Verein weiterleben.

Der Verein
Elmar Herne 22 e.V.

Mitgliederversammlung 2016

Liebe Handballfreunde,

unsere Mitgliederversammlung 2016 wird am

Freitag, den 2. Dezember 2016,
um 19:00 Uhr im Haus „Bergschlößchen“,
Bergstraße 90, 44625 Herne

stattfinden. Über eine rege Teilnahme aller Elmaranerinnen und Elmaraner würden wir uns sehr freuen.
Die Tagesordnung sieht folgende Beratungspunkte vor:

1. Begrüßung, Regularien

2. Bericht des Vorstandes
2.1 Handball und Freizeitsport
2.2 Organisation und Finanzen

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Vorstandes

5. Wahl zum Vorstand

6. Wahl der Kassenprüfer

7. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

8. Anträge

9. Verschiedenes

Im Anschluss besteht dort die Gelegenheit, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Auch dazu sei sehr herzlich eingeladen.

Mit sportlichen Grüßen

Heiner Vogelsang Torsten Kratzsch
1. Vorsitzender 2. Vorsitzender

Tiefbau Essen gewinnt den FRIENDSHIP CUP 2016 – Nur zufriedene Gesichter an der Flottmannstraße

Das Team vom Essener Tiefbauamt hat sich im Finale gegen den Frankfurter Verein verdient den Titel bei Elmars FRIENDSHIP CUP 2016 gesichert. Das war allerdings nicht die eigentliche Überraschung der diesjährigen Ausgabe.

Die spielerischen Qualitäten der Finalisten waren schon im Vorfeld bekannt, beide gingen als Favoriten ins Finale. Frankfurt, trotz einiger gehandicapter Akteure mit einer feinen Technik, hielt dem eingespielten Essener Angriffswirbel lange Stand, musste sich aber dennoch am Ende geschlagen geben.

Eine wirkliche Überraschung lieferten die Handballerinnen des TV Wanne 85 ab, die beherzt den Kampf annahmen. Im Spiel um den fünften Platz hatten die Wanner Damen den routinierten FC Rheingold nach einem sehenswerten Kopfballtreffer am Rand der Niederlage, waren aber am Ende nicht konsequent genug in der Defensive.

Elmar konnte sich erneut nicht durchsetzen. Das gute Rücklaufverhalten ließ zwar gegen die Hausherren nur wenig zu, im Angriff fehlte den Handballern aber die Durchschlagskraft.

Elmar-Vorstand Torsten Kratzsch war dennoch rundum zufrieden. „Elmar bedankt sich bei allen Gästen ganz herzlich! Sport mal wirklich nur zum Spaß auszuüben, hat nach der schwierigen Meisterschaft wirklich gutgetan. Bei der Organisation und beim Catering haben sich unsere Jungs nochmal übertroffen!“

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!