Elmar: Weber, Biege 2, Bittrich, Ciekawy, Emmerich, Haik, Hörder 4, Krüger, Otta 1, Scharpenberg 3, Zimmer 5

Elmars Zweitvertretung musste Personal für die Erste Mannschaft abstellen und hatte so einen schweren Stand gegen die eingespielten Gäste. Thomas Weber im Herner Tor verschaffte sich allerdings gehörigen Respekt und verunsicherte die Gästeschützen mit zahlreichen Glanzparaden.  Die Niederlage hielt sich so in Grenzen, auch weil das Spiel im zweiten Durchgang ausgeglichener gestaltet werden konnte. Immerhin ist der Klassenerhalt nach dem endgültigen Zwangsabstieg von Ruhrbogen Hattingen 3 nun gesichert.