Tore: Schadowski 5, Schlosser 5/1, Dymny 3, Matz 2, Fark 1, Dräger 1/1

Elmars Zweitvertretung ging zunächst zu ungestüm in die Partie und warf anfangs hektisch und unpräzise. Riemke konnte sich so zu einer frühen 2:9-Führung kontern. Den routinierten Bochumern kam dieser Startvorteil sehr gelegen. Wie ausgewechselt begann Elmar aber die 2. Halbzeit hoch konzentriert und konnte Tor um Tor bis zum 14:16 verkürzen. Riemke nahm die Auszeit und konnte direkt vier Tore nachlegen. Elmar versuchte zwar noch alles, aber der Rückstand war am Ende zu deutlich, um erneut ranzukommen.