Tore: Zierles 10, Liesebach 5, Kastner 5, Schadowski 3, Übel 3, Kruczynski 2, Renner 1

Nur in der Anfangsphase hatte Elmar noch kleinere Abstimmungsprobleme in der Defensive und lag zunächst 4:5 zurück. Kleinere Umstellungen stellten dann aber die Weichen schon vor der Pause in die richtige Richtung. Im zweiten Durchgang hielt Elmar das Spielniveau hoch und hatte keine Mühe mehr, die Gelsenkirchener auf Distanz zu halten. Als am Ende die ersatzgeschwächten Gäste kaum noch dagegen hielten, konnte Elmar durchwechseln.