Elmar: Kresse, Biege 3, Bittrich 2, Ciekawy 1, Emmerich, Hörder 1, Kruczynski 4/1, Otta, Scharpenberg 4, Schreiber, Stroband 1, Übel 3

Elmars Zweitvertretung überzeugte gegen die bisher ungeschlagene TSG im ersten Durchgang und hätte schon zur Pause deutlicher führen können. Insbesondere Tobias Kresse im Elmartor bereitete den Gästen erhebliche Probleme. Dann musste aber der bis dahin ebenfalls gut aufgelegte Emil Übel verletzt vom Platz. Seine Zweikampfstärke konnte Elmar nicht gleichwertig ersetzen. Die 19:16-Führung reichte so am Schluss doch nur für einen Punkt.