Tore: Baier 3, Bittrich 3, Kolominski 3, Kastner 3/1, Schadowski 2, Dräger 1, Dymny 1, Haik 1, Otta 1

Wie schon in der Vorwoche scheiterte Elmar vor der Pause noch oft am Torabschluss und musste sich so mit einer nur mageren Führung zufrieden geben. Nach dem Wechsel ging es aber konzentrierter zur Sache und fünf Tore in Serie ließen Elmar sofort mit 11:5 enteilen. Die Bochumer Gäste reagierten mit einigen Mätzchen und bestraften sich schließlich mit einer unmittelbaren roten Karte selbst. Von der zeitweisen Unruhe ließen sich die Herner Torhüter Dennis Matz und Tobias Kresse nicht anstecken und hielten mit guten Paraden Günnigfeld immer auf Distanz.