Elmar: Weber, Bade (1), Borg (4), Guttmann (4), Heyn (2), Liesebach (4), Losch (3), Nensa (3), Rudolf (2), Scharpenberg (1), Stroband, Zierles (5/2)

Elmar spielte gegen die ersatzgeschwächten Hattinger Gäste unkonzentriert und ließ viele Gelegenheiten für einen deutlicheren Erfolg liegen. Die Abwehr nahm zahlreiche Zweikämpfe auf die leichte Schulter und konnte oft froh sein, mit Thomas Weber im Tor einen überragenden Rückhalt zu haben. Nach der Pause setzte sich Herne zum 20:16 ein wenig ab und ließ bis zum Schluss keinen Ausgleichstreffer mehr zu. Selbst freistehende Torchancen wusste Elmar aber nicht ausreichend zu nutzen. So hielten vermeidbare Konter Hattingen viel zu lange im Spiel. In den letzten Minuten taten die Routiniers Christian Rudolf und Thomas Borg in der Herner Abwehrreihe dann allerdings das Nötige, um den sechsten Elmar-Sieg in Serie sicher zu verwalten.