Kresse, Bednarek, Jannis Guttmann 3, Julian Guttmann, Kruczynski 2, Losch 3, Nensa 1, Mecklenburg 1, Reinhardt, Rudolf 4, Stroband, Zierles 1

Elmar startete ins Spiel mit vier Würfen an das Torgehäuse und schenkte früh entnervt die erste Halbzeit fast kampflos her. Für die verletzten Herner Torhüter war Tobias Kresse aus der Zweitvertretung eingesprungen, erhielt jedoch von der kaum zupackenden Herner Abwehrreihe zu wenig Unterstützung. Im Angriff leistete sich Elmar viele Fehlpässe und schwache Wurfversuche, die der DSC in sichere Kontertore ummünzte. Die noch geringe Wettkampfpraxis nach langer Verletzungspause war einigen Akteuren auf Herner Seite deutlich anzumerken. Der DSC ging motivierter ins Derby und siegte verdient.