Elmar: Kresse, Weber, Dymny, Borg 6, Fark 1, Jannis Guttmann 3, Julian Guttmann 1, Heyn, Kastner, Liesebach 5/2, Losch 12, Renner, Schampel, Uebel 1

Eine mehr als vermeidbare Heimniederlage handelte sich überraschenderweise Elmar ein. Als es kurz vor der Pause schon 14:9 für die Herner stand, verbreitete sich bereits Zuversicht an der Flottmannstraße. Allerdings ließ man die Halterner noch einmal aufschließen und so bestand auch dort noch Hoffnung für den zweiten Durchgang. Besonders die Defensive der Elmaraner ließ gegen das Kreisläuferspiel der Gäste einiges an Koordination und Konzentration vermissen. Zudem sorgten die unerfahrenen Schiedsrichter für viel Verunsicherung. Elmar musste in der zweiten Hälfte fünf Zeitstrafen mehr absitzen als der Gegner und stand so am Ende doch noch mit leeren Händen da. Gute Noten verdienten sich nur Thomas Weber im Tor und Haupttorschütze Patrick Losch.