Waldner, Cramer 3, Brinkbäumer 1, Greling, Hartmann 2, Josic 3, Kohlmeyer, Matecki, Ortmann 3, Parwolowski 2, Wontora 4/2

Eine Steigerung zur Vorwoche war bei Elmars Damen durchaus zu erkennen. Der erste Durchgang verlief komplett ausgeglichen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich die HSG mit zwei Treffern in Folge in Führung bringen. Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste aber deutlich den Härtegrad. Oft ungestraft konnte Essen nun hinlangen und kaufte den Elmar-Damen damit den Schneid ab. Nur sechs Tore nach dem Seitenwechsel waren so gegen die taktisch überschaubar agierenden Gäste am Ende zu wenig.