Als das Spiel mit einer 2 Minuten Strafe nach nur 26 Sekunden Spielzeit begann, stand das Spiel schon unter keinem guten Stern. Nach 4 Minuten fiel das erste Tor durch Caro Mayer für Elmar. Schnell konterten die Essenerinnen und nach dem 02:03 bauten sie erstmal ihre Führung aus. Nach 30 Minuten stand es dann 05:10 für den HSG. Trotz gestärktem Kampfgeist auf Seiten Elmars konnten die Damen dem Sieg des HSGs nicht entgegensetzen. Am Ende gewann der Gegner 9:25.

Trotz der Niederlage, ist das kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Der Fokus liegt jetzt auf das nächste Spiel auswärts gegen den MTG Horst Essen am Sonntag 07.10., bevor es in die einmonatige Spielpause geht.

Elmar: Mayer(4), Wontora (3), Hartmann (1), Brinkbäumer (1), Leciejewski, Waldner, Matecki, Linker, Parwolowski, Kohlmeyer, Cramer