Elmar: Kresse, Bärwald 1, Biege 5/2, Fark, Hörder, Kastner 1, Losch 7, Nensa 1, Renner 2, Schampel, Scharpenberg, Weber 1

Elmar musste sich verletzungsbedingt in der Anfangsphase zunächst finden. Der neu zusammengestellte Herner Rückraum leistete sich einige Fehlpässe, während die Gäste sich gleich eine Drei-Tore-Führung erkonterten. Elmar nahm sehr früh die Auszeit und stabilisierte sich. Die Abwehr stand nun sicherer. Hattingen war ganz auf Gegenstöße angewiesen, die oft aber nur mit großem Aufwand zu verteidigen waren. Bis zur 45. Minute (17:20) hielt sich Herne so im Spiel. Dann machten sich aber die wenigen Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Den Hernern schwanden die Kräfte. Am Ende spiegelte die Höhe der Niederlage den Spielverlauf nicht ganz wieder.