Elmar: Krauth, Weber, Borg (2), Guttmann (4), Heyn (1), Kastner, Kruczynski (1), Losch (5), Mecklenburg (2/1), Rudolf (4), Scharpenberg (1)

Ohne die gewohnte Besetzung im Rückraum fand der Herner Angriff kaum spielerische Lösungen und agierte viel zu statisch. Die Torquote blieb so von allen Positionen über die gesamte Spielzeit nur gering. Bei zahlreichen Anspielversuchen war zudem das Risiko eindeutig zu hoch, was zu zahlreichen Kontern der Gäste führte. Auch die Herner Defensive spielte nur selten im Verbund und ließ sich einige Male düpieren. Gegen die deutliche Niederlage konnten damit auch die guten Torhüter Thomas Weber und Dennis Krauth nichts mehr ausrichten.