Elmar: Thomas Weber, Bärwald, Fark, Jannis Guttmann 3, Julian Guttmann 3, Hörder 2, Kastner, Krüger, Liesebach 3/2, Losch 10, Nensa 4, Renner 1, Schampel, Stefan Weber

Elmar zog nach einem 3:3 in den Anfangsminuten das Tempo an und sorgte so bereits vor der Pause für ganz klare Verhältnisse. Die offensive Gästeabwehr stellte Herne vor keinerlei Probleme. Insbesondere Patrick Losch traf aus der Distanz nahezu nach Belieben. Auch nach dem Wechsel ließ Elmar nicht nach und verteidigte weiter konzentriert. Thomas Weber im Elmar-Tor parierte oft exzellent und verunsicherte spürbar den Dülmener Angriff. In der Schlussphase wechselte Herne durch, was aber nur noch zur Ergebniskosmetik für den TV reichte. Elmar hat nun auch rechnerisch keine Abstiegssorgen mehr.