Elmar: Dymny, Weber, Borg 2, Julian Guttmann 1, Heyn 4, Liesebach 4/3, Losch 5, Nensa 4, Renner, Rudolf 1, Zierles 7/1, Zimmer

Diese Niederlage war sehr vermeidbar. Elmar war lange die klar bessere Mannschaft und führte in der zweiten Halbzeit zeitweise mit sechs Toren. In der Schlussviertelstunde ließ allerdings die Konzentration nach. Viele klare Torchancen blieben liegen und luden den VfL zu Kontern ein. Auch die Abwehr nahm besonders auf der rechten Seite die Aufgabe zu leicht. Mit einem Treffer beim Schlusspfiff kam der VfL zu einem unverhofften Auswärtssieg. Einzig die sehr gute Leistung nach langer Wettkampfpause von Jan Heyn stellte einen Lichtblick dar.