Elmar: Weber, Biege 3, Jannis Guttmann 2, Losch 2, Mecklenburg 4, Reinhardt 2, Renner 2, Rudolf 3, Schlosser 6/3

Beide Teams wollten offensichtlich mit einem Erfolgserlebnis die Saison beenden und lieferten den zahlreichen Zuschauern einen echten Handball-Krimi. Zur Pause machte sich Zuversicht im Herner Lager breit. Elmar spielte clever und warf nie unvorbereitet. Die Abwehr ließ sich von Thomas Webers spektakulären Paraden mitreißen, der einen Glanztag erwischte. Als Christian Rudolf aber wegen einer Notbremse vom Platz musste (48.), wurde es nochmal eng. Gladbeck nutzte die Überzahl und ging sogar mit 22:21 erstmals in Führung. Doch Elmar kam zurück. Der lange verletzte Markus Biege legte alle Kraft in den letzten Wurf des Spiels und machte den Sieg perfekt.

Elmar musste die Partie diesmal in der Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule austragen, da das eigene Domizil an der Flottmannstraße nach der Belegung mit Flüchtlingen noch renoviert wird. Damit konnten die Elmaraner kein einziges Heimspiel in der eigenen Halle austragen und natürlich dort auch nicht trainieren. Dass unter diesen Umständen die neu zusammengestellte Mannschaft nach einem furiosen Saisonstart schon früh den zehnten Tabellenplatz sichern konnte, wird bei Elmar als gutes Zeichen für die neue Saison gewertet. Sobald die Neuzugänge integriert sind, sollte an diese Leistung angeknüpft werden.

Für die Unterstützung in der Saison 2015/2016 bedankt sich Elmar Herne beim DSC Wanne-Eickel, beim TV Wanne 85 und beim Sportamt der Stadt Herne!