Elmar: Dymny, Kresse, Bittrich, Julian Guttmann 1, Kastner 4, Liesebach 6/2, Losch 3, Nensa 6, Renner, Rudolf 1, Scharpenberg, Zierles 6/1

Elmar tat sich lange schwer beim Tabellenletzten und musste sich am Ende mit einem mühsamen Arbeitssieg zufriedengeben. Dabei konnte sich die Angriffsleistung durchaus sehen lassen, viele einstudierte Konzepte gingen auf. Günter Renner setzte seine Nebenleute klug ein und auch die Torquote stimmte. Allerdings bekam die Abwehr kaum Zugriff bei den Zweikampfversuchen des FC und ließ dabei die eigenen Torhüter oft schlecht aussehen. Als Herne eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff immer noch zwei Tore aufholen musste, ordnete die Elmar-Bank Manndeckung gegen den Spielmacher der Heimmannschaft an. Die so vermehrten Ballgewinne nutzte Elmar, um das Spiel doch noch zu drehen.