Elmar: Kresse, Biege 1, Emmerich, Fark 1, Kastner 6/3, Kruczynski 3, Otta, Scharpenberg 1, Schreiber, Stroband, Uebel 4

Von Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Abwehrreihen dominierten. Elmar tat sich im Angriff gegen die kompakt standenen routinierten Recklinghäuser schwer.
Elmar verpasste den Start in die zweite Halbzeit und lag schnell mit 3 Toren zurück. Herne forcierte das schnelle Gegenstoßspiel, scheiterte aber oft freistehend. Recklinghausen beschränkte sich auf lang vorgetragene Angriffe und verwaltete den Vorsprung bis zum Schluss.