Tore: Losch 11, Westphal 8/1, Modrow 5, Nensa 3, Jannis Guttmann 2, Liesebach 2, Hanisch 1

Elmar musste sich nach einem 1:4 Rückstand in der Anfangsphase zunächst ins Spiel kämpfen, denn einige Akteure gingen angeschlagen in die Partie. Dann aber fasste sich Pasquale Losch ein Herz und blieb bei seinen 11 Distanztreffern ohne Fehlversuch. Gegen die klassenhöheren Gäste spielte Elmar zwar meist ohne pfiffige Ideen im Angriff, der noch vor der Pause zurückbeorderte Mittelblock verhinderte nun aber die gefährlichen Kreisanspiele. Im zweiten Durchgang hatte Elmar so das Match durchgehend im Griff und zog verdient ins Achtelfinale ein.