Tore: Westphal 21/2, Liesebach 7, Modrow 6, Jannis Guttmann 5, Kastner 2, Hanisch 1

In der zweiten Pokalrunde hatte Elmar auch ersatzgeschwächt kein Problem mit dem Kreisligisten VfL Hüls, der immerhin in der Vorsaison nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst hatte. Kai Westphal wirbelte die Gästeabwehr gehörig durcheinander und zeigte neben 19 Feldtoren auch sehenswerte Anspiele an den Kreis. Als Hüls sich für seine Sonderbewachung entschied, war der Herner Angriff gut auf das Spiel Fünf-gegen-Fünf vorbereitet. Zum ungefährdeten Pokalsieg trug auch der gut aufgelegte Mathias Dymny im Elmartor entscheidend bei.