Tore: Zierles 8/4, Nensa 5, Mecklenburg 4, Borg 3, Rudolf 3, Liesebach 2, Reinhardt 2

Elmar kontrollierte die Partie von Beginn an, nutzte aber vor der Pause die vielen Lücken in der PSV-Abwehr nur unzureichend. Erst nach dem Wechsel klappte das Spiel ohne Ball besser, die Führung konnte so auf zeitweise neun Treffer ausgebaut werden. In dieser Phase war zudem Dennis Krauth im Herner Tor kaum zu überwinden. Als PSV in den letzten Minuten die Deckung öffnete, kam kurzzeitig unnötige Hektik auf. Leichte Fehler luden die schon geschlagenen Hausherren noch zu einigen Kontern ein und veranlassten Herne zu einer Auszeit. Anschließend verwaltete Elmar den verdienten Sieg dann aber ungefährdet. Sebastian Mecklenburg führte dabei klug Regie. Fabian Nensa und Marc Zierles gefielen ebenso mit guten Torquoten.