Das Team vom Essener Tiefbauamt hat sich im Finale gegen den Frankfurter Verein verdient den Titel bei Elmars FRIENDSHIP CUP 2016 gesichert. Das war allerdings nicht die eigentliche Überraschung der diesjährigen Ausgabe.

Die spielerischen Qualitäten der Finalisten waren schon im Vorfeld bekannt, beide gingen als Favoriten ins Finale. Frankfurt, trotz einiger gehandicapter Akteure mit einer feinen Technik, hielt dem eingespielten Essener Angriffswirbel lange Stand, musste sich aber dennoch am Ende geschlagen geben.

Eine wirkliche Überraschung lieferten die Handballerinnen des TV Wanne 85 ab, die beherzt den Kampf annahmen. Im Spiel um den fünften Platz hatten die Wanner Damen den routinierten FC Rheingold nach einem sehenswerten Kopfballtreffer am Rand der Niederlage, waren aber am Ende nicht konsequent genug in der Defensive.

Elmar konnte sich erneut nicht durchsetzen. Das gute Rücklaufverhalten ließ zwar gegen die Hausherren nur wenig zu, im Angriff fehlte den Handballern aber die Durchschlagskraft.

Elmar-Vorstand Torsten Kratzsch war dennoch rundum zufrieden. „Elmar bedankt sich bei allen Gästen ganz herzlich! Sport mal wirklich nur zum Spaß auszuüben, hat nach der schwierigen Meisterschaft wirklich gutgetan. Bei der Organisation und beim Catering haben sich unsere Jungs nochmal übertroffen!“