Elmar: Weber, Kresse, Bittrich 3, Emmerich, Fark 2, Jannis Guttmann 4, Haik, Otta, Scharpenberg 6/2, Zimmer 3/1

Elmars Zweitvertretung hielt 20 Minuten gut mit und war auch beim 7:8-Rückstand noch auf Augenhöhe. Dann aber spielte Sprockhövel zunehmend die eigene körperliche Überlegenheit aus und legte zur Halbzeit etwas zu hoch vor. Der Herner Spielgestalter Andre Zimmer kam verletzt nicht mehr aus der Kabine zurück, was im zweiten Durchgang endgültig den Ausschlag gab. Mit voll besetzter Bank konnten die Hausherren nun durchziehen.