Tore: Nensa 5, Heyn 5/1, Julian Guttmann 4, Modrow 2, Bade 1, Bärwald 1, Jannis Guttmann 1, Losch 1

Dass Elmar gefährlich zurückschlagen kann, deutete sich in der Vorwoche bereits an. Nun wurde in Hattingen der Offensivgeist auch mit Auswärtspunkten belohnt. 30 verschlafene Minuten lang hielt aber zunächst Mathias Dymny im Tor mit vielen Paraden Elmar im Spiel. In der 40. Minute wurde dann der überragende Jan Heyn in die vorgezogene Abwehrposition beordert. Die beeindruckten Hattinger Routiniers leisteten sich so Ballverluste. Elmar konterte und drehte nach einem 16:9 Rückstand in einem furiosen Endspurt noch das Spiel.