Tore: Nensa 8, Itzek 4, Kastner 3/2, Bärwald 2, Julian Guttmann 2, Bade 1, Bittrich 1, Hanisch 1

Arg ersatzgeschwächt musste Elmar zum Tabellennachbarn reisen, denn gleich fünf Stammkräfte mussten diesmal passen. Die heimstarken wie routinierten Gastgeber konnten so von vielen Abstimmungsdefiziten in der Herner Abwehr profitieren. Im ersten Durchgang hielt Mathias Dymny im Tor mit vielen Paraden seine Mannschaft noch im Spiel. Nach der Pause wurde aber zu oft aus kurzer Distanz aufs Herner Tor geschossen, weil die Elmar-Abwehr nur wenig dagegen hielt und einige Akteure konditionell an ihre Grenze kamen.